Neue Stellvertretung für Ambulante Pflege

Die ambulante Pflege hat mit Carolin eine stellvertretende Leitung erhalten. Schon mit 16 Jahren hat Carolin ihren ersten Kontakt mit der Pflege im Rahmen eines Praktikums aufgenommen, das mit 17 Jahren in die Ausbildung zur Altenpflegerin gemündet ist. Seitdem hat sie mit viel Herz und Sachverstand in der Pflege gearbeitet und immer die Interessen und Bedürfnisse Ihrer Patienten im Fokus gehabt. Mit der Zeit wuchs ihr Interesse, sich  zu verändern und weiterzuentwickeln. So übernahm Carolin im HSB e.V. zusätzlich neben Ihrer Tätigkeit als Altenpflegerin die Einsatzleitung der Hauswirtschaftskräfte. Auch diese Aufgabe hat sie mit viel Empathie und Freude gemeistert, so dass die Abteilungsleitung der Ambulanten Pflege des HSB mit ihr einen Karrieresprung als Stellvertretung in Angriff nehmen konnte. Seit dem 01.02.2020 ist Carolin nun in dieser Funktion tätig. Nach Ablauf eines Jahres werden alle Beteiligten betrachten, ob sich die Erwartungen für beide Seiten erfüllt haben werden. Wir sind sehr zuversichtlich und wünschen einen guten Start und viel Glück.

Mitarbeiterjubiläum 30 Jahre HSB

Wir schreiben das Jahr 1990. Pia`s Eltern erlauben uns mit einem Schreiben, dass ihre Tochter stundenweise bei unserem HSB aushelfen darf. Alle Seiten sind so begeistert, dass Pia ihren ersten Arbeitsvertrag mit dem HSB als Hauspflegekraft und Haushaltshilfe schließt. 1998 legt Pia mit Erfolg ihr Examen als Altenpflegerin ab und widmet sich seitdem vornehmlich im Spätdienst hingebungsvoll der Pflege hilfsbedürftiger Menschen. 2008 folgt die Weiterbildung zur Praxisanleiterin, die Pia mit Bravour meistert. Und nun im Jahre 2020 sind wir unglaublich stolz auf unsere Mitarbeiterin, die seit 30 Jahren für unseren Verein mit sehr viel Engagement und Elan arbeitet und mit uns Vereinsgeschichte schreibt. Wir belohnen dies mit unserer Jubiliäumsprämie in Höhe von 2000.- Euro und freuen uns auf viele weitere Jahre mit unserer geschätzten und beliebten Pia.

Note 1,0 in der MDK-Prüfung

Am 07.11.2019 war es wieder soweit. Der MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) hat die Abteilung Ambulante Pflege auf Qualität geprüft. 2 Prüferinnen, 2 Tage, 8 Patienten in der Häuslichkeit und die Verwaltung (Struktur) der Abteilung. Um 09.00 Uhr ging es los. Voraussichtlich sollte die Prüfung 2 Tage in Anspruch nehmen. So war es auch. Wir mussten diverse Listen, Verträge und Nachweise vorlegen. Auch die Rechnungen wurden geprüft. Stimmen Dienst-, Tourenpläne, sowie die Einsatzpläne mit der Überprüfung der geleisteten Zeit, Uhrzeit der Versorgung, Mitarbeiter Handzeichen und Mitarbeiter überein, ist die Bezugspflege gewährleistet.

Es wurden 8 Patienten ausgewählt, bei denen ein Hausbesuch stattgefunden hat. Kerstin (Pflegequalitätssicherungsbeauftragte – PQS) und Carolin (Stellv. Einsatzleitung) waren dann mit dem MDK unterwegs zu den Prüfungen. Hier geht ein besonderer Dank an Carolin, die eigentlich frei hatte und extra für diese Prüfung in den HSB gekommen ist. Am ersten Tag wurden 6 und am zweiten Tag 2 Patienten zu Hause besucht und auf die korrekte Pflege überprüft. Die Pflegedokumentation wurde dann in Büro bis in das kleinste Detail gesichtet und bewertet. Die zweite Prüferin hat mit unserer Abteilungsleitung Safija Demir die Struktur genaustens überprüft. Das reichte von Fortbildungsplänen über Inhalte, die geschult wurden, Belege über Tourenbegleitung,  bis hin zum Nachweis, dass die Mitarbeiter/innen die Dokumente auch in Consense (unserem Qualitätshandbuch) lesen.

Die Prüferinnen haben keine (!) Abweichungen gefunden und lediglich auf 2 Hinweise gegeben. Wir haben es wiedermal gemeinsam sehr gut gemacht. Safija Demir bedankt sich beim ganzen Pflegeteam.

Heute ist uns die Note per Email mitgeteilt worden:  1,0. Geht es noch besser?! Unser Verein bedankt sich bei allen Beteiligten.