Schule für Gesundheitsberufe (SfG) im HSB e.V.

Image by © Simon Jarratt/CorbisImage by © Simon Jarratt/Corbis
Freundliche Lernatmosphäre
Qualifizierte Lehrkräfte
Kleine Klassen, moderne Medien - der Lernerfolg.
Bücher1Bücher1
Aktuelle Fachliteratur
Nicht nur digtale Medien
Neben den modernen Medien, arbeiten wir auch noch mit Büchern.
Zeitschrift-1Zeitschrift-1
Fachzeitschriften
Information für die Pflege
Durch Monatsabonomments lieben aktuelle Exemplare bereit.

Staatlich anerkannte Schule in freier Trägerschaft

Die Schule für Gesundheitsberufe (SfG) ist seit 1999 für die Aus- und Weiterbildung im Bereich Gesundheit in Hamburg tätig.

Anerkennungen

Wir sind:

  • durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) staatlich anerkannt
  • eine staatlich anerkannte Berufsschule in freier Trägerschaft durch die Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) / dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB)
  • eine zertifizerte (nach AZAV) Bildungseinrichtung und können somit Maßnahmen anbieten, die durch die Agentur für Arbeit gefördert werden
  • eine geprüfte Einrichtung nach den Standards der Weiterbildung Hamburg e.V.

Unser Handeln, unsere Wertevorstellungen haben wir in unserem Leitbild beschrieben

Für unsere Teilnehmer/innen

Unsere Maßnahmen

Grundsätzliches

Ab dem 01.01.2020 wurde bundesweit die generalistische Pflegausbildung zum Pflegefachmann /-frau eingeführt. Die Ausbildung zur Gesundheits- und  Krankenpflege, der Altenpflege und der Kinderkrankenpflege als einzelne Ausbildung entfällt. In den ersten beiden Ausbildungsjahren werden für alle Berufsgruppen ein gemeinsamer Berufsschulunterricht durchgeführt. Im dritten Ausbildungsjahr muss sich der/die Teilnehmer/in entscheiden, ob der Abschluss Pflegefachmann /-frau, Kinderkrankenpflege oder Altenpflege erlernen möchte. Für alle Teilnehmer/innen sind neben dem eigenen Praxisort, alle Facheinsätze (ambulant, stationär, Kranken, Kinderkrankenhaus, psychiatrisch) Pflicht. Die Ausbildung kann sowohl im Rahmen einer Erstausbildung,  als auch einer  Umschulungmaßnahme absolviert werden. Der Unterricht findet in unserer Schule statt, die praktische Ausbildung in Ihrem Praktikumsbetrieb im Rahmen der fachpraktische Ausbildung (durch einen Praxisanleiter).


 
GP-Erstausbildung (GP3) – jetzt auch nach AZAV zertifiziert!

Voraussetzungen:

  • Schulabschluss mittlerer Reife
  • Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung
  • persönlich und gesundheitlich geeignet
  • Spaß am Umgang mit alten / kranken Menschen
Start der Maßnahme

01.08.2021 bis 31.07.2024

Maßnahme-Nummer

folgt

Die Ausbildung zum/zur Pflegefachmann /-frau ist nach AZAV zertifiziert. Teilnehmer/innen mit einem Bildungsgutschein (ausgestellt durch die zuständige Agentur für Arbeit) können an dieser Maßnahme teilnehmen und werden über die Höhe der Ausbildungsvergütung hinaus gefördert. Werden z.B. zur Ausbildungsvergütung weitere finanzielle Hilfen notwendig (z.B. Kinderbetreuung, Hilfe zum Leben, Fahrtkosten etc.) , können diese von der Agentur für Arbeit übernommen werden.

Spechen Sie mit Ihrem Arbeitsberater/in, lassen Sie sich beraten und steigen Sie noch in diese Maßnahme ein! Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Grundsätzliches

Der Beruf Gesundheits- und Pflegeassistenz hat zum 1.8.2007 die Berufe Altenpflegehilfe und Krankenpflegehilfe ersetzt. Absolventinnen und Absolventen haben gute Beschäftigungsmöglichkeiten in Pflegeheimen, bei ambulanten Diensten und in Krankenhäusern. In allen Bereichen können bei erfolgreichem Abschluss dieser Ausbildung weitere Qualifikationen angeschlossen werden. Die Ausbildung wird durch das Hamburgische Gesetz über  die Ausbildung in der Gesundheits- und Pflegeassistenz geregelt.


 
GPA-Erstausbildung (GPAe3)

Gesundheits- und Pflegeassistent/in (GPAe3) als Erstausbildung – Zielgruppe sind Menschen nach der Schulausbildung.

Start der Maßnahme

01.08.2021 – 31.07.2024


 
GPA-Berufsbegleitend (GPAb16)

Gesundheits- und Pflegeassistent/in (GPAb 16) als berufsbegleitende Maßnahme – es gibt auch die Möglichkeit einer Förderung durch die Argentur für Arbeit.

Verkürzt – mit zweijähriger Berufstätigkeit in der Pflege Vollzeit (960 Std.)

Maßnahmenummer: folgt

Ohne zweijährige Berufstätigkeit in der Pflege Vollzeit  zusätzlich 240 Stunden fachpraktischer Unterricht (1200 Std.)

Start der Maßnahme

Auf Anfrage


Grundsätzliches

Der/die Praxisanleiter/in ist verantwortlich für die Ausbildung im Betrieb und für die Sicherstellung von aktuellen Kenntnissen der betriebseigenen  Pflegefachkräfte. Der/die Praxisanleiter/in ersetzt die Weiterbildung im Bereich der Ausbilder- Eigungverordnung (AEVO) in Hamburg.


 
Praxisanleitung (Pan9)

300 Stunden

Start der Maßnahme

Auf Anfrage

Bei Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Damit können Sie bei der HPG einen Bildungsgutschein beantragen. Durch den  Bildungsgutschein wird die Maßnahme zu 100 % aus ESF-Mitteln finanziert.


 
Praxisanleitung (Pan24)

Nach § 4 (3) der Ausbildungs- und Prüfungsordung für die Pflegeberufe (PflAPrV) muss der/die Praxisanleiter/in einmal jährlich eine 24stündige Fortbildung besuchen und nachweisen. Wir bieten diese Maßnahme an 3 Tagen á 8 Stunden an.  

Termine
  • 28.10. bis 30.10.2020 (8.30 – 15.30 Uhr)

Kosten je Maßnahme 350,- Euro

Bei Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Damit können Sie bei der HPG einen Bildungsgutschein beantragen. Durch den  Bildungsgutschein wird die Maßnahme zu 100 % aus ESF-Mitteln finanziert.

Gesetzliche Bestimmungen für den Betrieb von Pflegeeinrichtungen erfordern das Vorhandensein von leitenden Pflegefachkräften. In Hamburg wurde  die Fortbildungs- und Prüfungsordnung für diese Maßnahme verändert.


 
Einrichtungsleitung (EL6)
  • Modul 1: Verantwortliche Pflegefachkraft 500 U-Std. (EL6M1) Start: auf Anfrage
  • Modul 2: Leitende Pflegefachkraft 300 U-Std.  (EL6M2) Start: auf Anfrage
  • Modul 3: Einrichtungsleitung 1200 U-Std. (EL6M3) Start: auf Anfrage

Für jede Maßnahme haben wir im Download dieser Seite Flyer, Anmeldebögen und vieles mehr bereitgestellt.

Unsere Dozenten

  • Frau B. (Studienrätin für berufliche Schulen)
  • Frau D. (Studienrätin für berufliche Schulen)
  • Frau E. (Pflegepädagogin B.A.)
  • Frau R. (Dipl. Pflegewirtin)
  • Frau R. (Medizinpädagogin M.A.)
  • Herr D. (Englisch)

Alle Dozenten der SfG sind fachlich qualifiziert, langjährig tätig und als zugeordnete Kursleitungen verantwortlich.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen sind die Namen gekürzt und alphabetisch aufgelistet.

Schreiben Sie unserer Schule

E-Mail: sfg@hsb-ev.de, rufen Sie uns an unter 040 25 30 52 120, oder verwenden Sie das nachstehende Kontaktformular.