Bewegung mal anders

Wie gerne würden sich die Gäste, nach den warmen Temperaturen in den letzten Wochen, in der Bewegungsrunde bewegen. Durch die Corona-Krise ist das in unseren Räulichkeiten aber nicht möglich. Das Verhindern einer Ansteckung ist eben wichtiger. Aber unsere Kollegin Tina hatte die tolle Idee, dass man ein autogenes Training anstelle der Bewegungsrunde machen könnte.

Beim autogenem Training handelt es sich um eine Entspannungsmethode, die völlig ohne Hilfsmittel auskommt. Einzig mit der Kraft der Gedanken bringt autogenes Training dich in einen Zustand völliger Ruhe und Entspannung. Dabei kann man erstaunliche positive Effekte auslösen.

Die Gäste waren begeistert und die Idee ein voller Erfolg! Manchmal hat die Krise auch gute Seiten.Wir entwickeln Ideen, die im Normalbetrieb vielleicht nicht entstanden wären.

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.