Frohes Neues …

Bild HSB

Wir, die Kollegen und Kolleginnen der Tagespflege wünschen ALLEN einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt gesund und passt auf Euch auf.

Viele Grüße von dem gesamten Team aus der Tagespflege

Corona Test Boys

Bild HSB

Sie sind zu zweit, tragen modische grüne Schutzanzüge, FFP2 Masken, stylische Schutzbrillen und für jeden neuen Testkandidaten neue Handschuhe! Wer die Zwei noch nicht kennengelernt hat, wird es vermutlich bald….. Der HSB hat eine Boygroup der anderen Art.

Narynbek und Björn testen gemäß neuester Vorgaben großflächig die betreffenden Kollegen im Verein und unsere Tagespflegegäste. Gar kein so einfaches Unterfangen bei sovielen unterschiedlichen Dienstzeiten und unterschiedlichen Anwesenheitstagen. Bis zu 90 Personen waren es schon als Spitzenwert an einem Tag. Gestestet wird Montag- Freitag in der Zeit 8:30 bis 15:30. Trotz aller Widrigkeiten behalten die zwei den Überblick über Listen und Häkchen, Rachen und Nase. Für jeden ist dennoch eine nettes Wort, ein offens Ohr, ein paar persönliche Worte und ein kleiner Scherz dabei übrig. DANKE dafür!

Diese Testung löst gemischte Gefühle aus. Ob nun Würgereiz beim Rachenabstrich, Scham durch die recht intime Begegnung, Angst vor Schmerzen oder Ekel beim Nasenabstrich. Aber auch Positives ist dabei. Denn der Schnelltest gibt ein kleines Gefühl der Sicherheit, nicht nur wegen seiner über neunzigprozentigen Genauigkeit.

Alles in allem- wieder eine neue und außergewöhnliche Situation in die wir durch diese Pandemie geschubst werden. Nichts desto trotz behalten wir unsere Lächeln unterm Mundschutz und werden es schaffen!

Das Testteam des HSB

Weihnachtspunsch in der ape

Bild F. Meyn

Weihnachten feiern, während einer Pandemie – geht das überhaupt?

Auf jeden Fall! Das haben die Klienten der APE-Abteilung am Mittwoch bewiesen. Im Voraus haben sich alle Klienten bei unserer lieben Carmen in der Verwaltung angemeldet, woraufhin Kleingruppen gebildet wurden, um die Anzahl der erlaubten Besucher im Garten der 61 nicht zu überschreiten. Um es trotzdem behaglich zu haben, hat uns Przemek ein Feuer in der Feuerschale angezündet und die Küche hat uns mit Kinderpunsch (alkoholfrei) versorgt – fast wie auf einem Weihnachtsmarkt!

Die Klienten haben sich so sehr gefreut, einander wiederzusehen, dass sie sich ganz selbstverständlich an die Hygienevorschriften und Abstandsregeln gehalten haben.
Als zusätzliche Aufheiterung gab es noch Lebensmittelgutscheine für die Klienten, die sie sehr dankbar angenommen haben. So konnte zumindest eine kleine, besinnliche Feier stattfinden, die den Klienten Kraft gegeben hat und ein kleiner Lichtblick im erneuten Lockdown war.

Es sind die kleinen Aufmerksamkeiten…

Bild B. Möller

Tägliche Corona-Schnelltests gehören inzwischen zum normalen Tagesablauf im HSB e.V. Heute kam die liebe Kathrin S. Aus der ambulanten Pflege zum Test und hatte einen kleinen Schokoladen-Weihnachtsmann dabei. Für die Tester und für die Mühe, die wir als Verein geben müssen um den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden.

Vielen lieben Dank Kathrin an dieser Stelle nochmal für dein großes Herz, bleibt alle gesund und genießt die Weihnachtstage! Möge Corona irgendwann vorbei sein!

Eine liebevolle Geste

Bild K.Kinpp

Ein Angehöriger einer von der ambulanten Pflege versorgten Patientin hat uns diese tolle Überraschung ins Büro gebracht. Als kleines Dankeschön für die gute Pflege seiner Mutter. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Nicht nur wegen der gelungenen Überraschung, auch über die Anerkennung unserer Arbeit. Vielen Dank und weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Ihr Pflegeteam des HSB

Sonnenaufgang im HSB.eV

Bild K.Knipp

Man kann es kaum glauben – ein Blick aus dem Fester des HSB und ein so wunderschöner Sonnenaufgang. So beginnen wir unsere Arbeit im HSB.eV, wunderschön anzusehen – und ein kleiner Trost in den Conona-Zeiten.

Kerstin

Viele kleine Weihnachtswichtel!

Bild HSB

Der Kindergarten Wabe e.V. hat der Tagespflege heute Weihnachtsgeschenke für die Tagespflegegäste mitgebracht. 2 Mitarbeiter standen vor unserer Tür und haben eine schöne Weihnachtsüberraschung dabei gehabt (Natürlich mit Mund-Nasen-Schutz und Abstand). Sie richten ganz liebe Grüße an jeden einzelnen vom Verein aus und wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und guten Rutsch in das neue Jahr!

Wir werden die Briefe im laufe der Weihnachtswoche an alle Gäste verteilen. Es wird wahrscheinlich sehr emotional in den Räumlichkeiten der Tagespflege werden. Deshalb möchten wir uns im Namen unserer Gäste ganz herzlich für die Überraschung bedanken.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen

Bild J.Anderson

Wir, die Verwaltung der Tagespflege, möchte unseren Dank aussprechen. Danke an unsere Gäste, die trotz der chaotischen und unsicheren Zeit, uns ihr Vertrauen entgegenbringen und weiterhin gerne unsere Tagespflege besuchen. Genauso danken wir auch den Angehörigen, die weiterhin das Vertrauen haben und ihr/en Elternteil/ Ehepartner zur Tagespflege geben.

Gemeinsam haben wir das verrückte Jahr überstanden und freuen uns auch auf das kommende Jahr mit Ihnen. Wir möchten auch unserer Vorgesetzten danken. Sie hat Sprichwörtlich den Laden am Laufen gehalten.

Natürlich möchten wir auch unseren lieben Kollegen*innen/Fahrer*innen danken, mit denen, trotz der angespannten Zeit, immer ein entspannter Austausch stattfindet.

Ein riesiges DANKESCHÖN und frohe Weihnachten

Liebes TAP Team,

es hat mich sehr gerührt letze Woche Euren “Danke-Blogbeitrag” zu lesen! Es ist eine der schönsten beruflichen Überraschung, mit der ich nicht gerechnet hatte und die mich sehr glücklich und dankbar gemacht hat, ein so tolles Team an meiner Seite zu wissen.

Ich bin stolz auf Euch und was immer in der Zukunft noch geschehen mag, wir werden als Team bereit sein, die anstehenden Hürden gemeinsam zu meistern, auch wenn es mal wieder stürmisch wird!

Das Jahr 2020 war für uns alle sehr herausfordernd und ich möchte mich bei Euch allen für Eure Arbeit und Euren Einsatz im HSB e.V. bedanken!

Ich wünsche Euch allen ruhige und besinnliche Weihnachtstage mit Euren Liebsten!

P.S. Jette wollte dieses Jahr zum ersten Mal für unsere Gäste ein paar Stücke auf dem Klavier zum Besten geben, aber Corona macht halt erfinderisch und so habe ich 2 Lieder von ihr für Euch als Dankeschön aufgenommen.

Bild A. Theill

Viel Freude wünscht Euch Eure Anke!

Danke liebe Renate

Bild HSB

Liebe Renate ,

Du hast in unserem Verein viele Jahre bis zu Deiner Rente gearbeitet. Und auch danach hast Du auf geringfügiger Basis weiter gemacht, weil Du unbedingt bei uns bleiben wolltest, so lange es eben geht.  Aktiv zu bleiben, uns zu unterstützen, etwas Sinnvolles tun, das waren Deine Beweggründe, uns über so viele Jahre treu zu bleiben.

2020 haben wir fast hinter uns gebracht und wir mussten gemeinsam viele schwere Entscheidungen treffen. Corona ist und bleibt die große Herausforderung für die Gesellschaft und unseren Verein und wir haben schweren Herzens gemeinsam beschlossen, Dich nicht mehr einzusetzen. Auch wenn es Dir und uns sehr schwer gefallen ist, geht es doch darum, dass Du gesund bleibst und Dich keinen zusätzlichen gesundheitlichen Risken aussetzen solltest. Die gemeinsamen Jahre miteinander sind viel zu schnell vergangen: gemeinsam haben wir sehr viel erreicht und erlebt, miteinander geteilt und gelacht … Die Zeit mit Dir war einmalig und besonders. Das jemand so lange in der Pflege tätig ist, deutlich über die Rente hinaus, ist mehr als beachtlich und einfach fabelhaft!.

Es ist an der Zeit, sich zu verabschieden und das die Dankbarkeit Flügel bekommt und sich auf dem Weg zu Dir macht! Aus vollen Herzen sage ich Danke!

Danke für Deinen unermüdlichen Einsatz, für Deine Hilfsbereitschaft und Kollegialität, für Deine Zeit im Dienste unseres Vereins!!!

Wir wünschen Dir das Allerbeste! Wir sind fest davon überzeugt, dass Du viele neue Wege finden wirst,  um weiterhin so unglaublich fit und aktiv zu bleiben und Erfüllung in Deinem Leben nach der vielen Arbeit zu finden.

Alles Liebe und Gute und vor allem Gesundheit!!!

Deine Safia und das ganze Team vom HSB e.V.

Die 1. Hilfe Frau!

Bild HSB

Da ist sie wieder, voller Elan und motiviert bis in die letzte Haarspitze! Lauter Fachbegriffe und strenge Blicke.. aber auch immer mal ein “Pflegespäßchen” zwischendurch!

Die 1. Hilfe Fachfrau Sarah schult die Mitarbeiter der Tagespflege nachdem die Gäste nach Hause gebracht worden sind! Alle machen begeistert mit und Sarah wird mit Fragen bombardiert, gerade jetzt in der Corona-Pandemie! Was hat sich dadurch verändert?! Warum muss ich eigentlich 1. Hilfe leisten?! Was ist wichtiger – das der Patient nicht mehr blutet oder atmet?!

Ich finde es persönlich sehr interessant und wichtig, diese Schulung im HSB machen zu können/dürfen!

Und natürlich auch von so einer charmanten Dame alle Fragen beantwortet zu bekommen ist super!

Daumen hoch!

Einfach Dankeschön!

Bild B.Möller

Wir alle möchten uns besonders bei unserer Abteilungsleitung Anke und der Verwaltung Kim und Nele bedanken! Wir finden immer bei Euch ein offenes Ohr (auch wenn wir euch manchmal “Nerven”). Wir freuen uns auch im nächsten Jahr auf eine tolle Teamarbeit mit euch! Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Bleibt gesund!

Die Kollegen der Tagespflege <3

DANKE ANKE, Kim und Nele

Wie überall müssen auch in der Tagespflege (Tap) Weihnachtsfeierlichkeiten aus allseits bekannten Gründen ausfallen! Das bedeutet, dass unser alljährliches Weihnachtsessen wegfällt! Damit wir Kollegen der Tap aber trotzdem in Weihnachtsstimmung kommen und eine Vorweihnachtsfreude erleben, haben wir ein kleines Präsent überreicht bekommen. Liebevoll verpackt und mit ausgewähltem lyrischen Anteil!

Vielen Dank dafür! Hohoho….

Weihnachtsgeld – trotz Corona!

Bild von Ulrike Mai auf Pixabay

Liebe Mitarbeiter*innen,

Ihr müsst nun schon seit März unter den verschärften “Corona-Bedingungen” arbeiten, und das im Gesundheitsbereich. Schon Mitte des Jahres konnten wir Euch die Corona-Prämie auszahlen.

Jetzt haben wir uns dazu entschieden, Weihnachtsgeld zu zahlen. Wir, der HSB, leisten uns trotz diesjähriger Mindereinnahmen diese Anerkennung gegenüber Euch, unseren Mitarbeiter*innen.

Je nach Zugehörigkeit und Vertragsgestaltung zahlen wir bis zu 1.000,00 Euro aus und das jetzt schon mit dem Novembergehalt.

Bei uns im Verein zu arbeiten, heißt für Euch, sicher zu sein. Wir gehören zu den Einrichtungen, die schnell, unkompliziert und extrem zeitnah alle Vorteile für unsere Mitarbeiter*innen nutzen. Ob es um Anträge für öffentliche Mittel oder Beschaffung von Schnelltest´s und Schutzkleidung geht: Wir hatten alles schon erledigt, als manch andere gerade angefangen haben, sich mit den Themen zu beschäftigen.

Heute ist nun das Weihnachtsgeld auf Eurem Konto. Wir hoffen, dass Euch diese Anerkennung die Weihnachtszeit verschönert und die Corona-Einschränkungen ein wenig abmildert.

Wir, der Vorstand und die Geschäftsführung möchten uns auf diesem Wege bei Euch, den Mitarbeiter*innen des HSB e.V. für Eure Bereitschaft, den Weg mit uns gemeinsam zu gehen, bedanken

Wir wünschen Euch und Euren Familien eine frohe Weihnacht, Glück und Gesundheit!

Euer Vorstand Roman Zerbe / Eure Geschäftsführung Jens Anderson

Neue Spiegel für Ausfahrt HS 54 + HS 52!

Bild R.Zerbe

Auf allgemeinen Wunsch und über unser Vorschlagswesen, sowie zur Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer haben wir jetzt sogenannte Hohlspiegel angebracht. So ist es nun möglich rechts und links auf dem Fußweg zu schauen und dann (am besten bei freiem Fußweg) herausfahren zu können. So wird es für alle Kollegen*innen leichter und auch sicherer. Vielen Dank an unsere Hausmeister, die die Spiegel so hervorragend angebaut haben.

Corona-Prämie, die Zweite…

Bild von Capri23auto auf Pixabay

Mitarbeiter, die bei der diesjährigen ersten Auszahlung nicht berücksichtigt werden durften oder neu dazugekommen sind und nach den gesetzlichen Richtlinien und gemäß der Prämienfestlegungen des GKV-Spitzenverbandes nun prämienberechtigt sind, sind jetzt an der Reihe!

Wir waren wieder schnell und erfolgreich und zahlen den berechtigten Mitarbeitern diese Prämie nun mit dem Novembergehalt aus.

Danke für Euren Einsatz im Umgang mit unseren Patienten, Klienten, Gästen und Kunden in dieser schwierigen Zeit.

Weihnachten steht vor der Tür…

Bild B. Möller

Ich nehme dies als Anlass, auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Es waren sehr bewegte Zeiten beim HSB e.V., keine Frage. Homeoffice, in manchen Abteilungen Kurzarbeit, Remote-Schulungen und mehr haben unseren Arbeitsalltag und unsere gewohnten Prozesse gehörig durcheinandergewirbelt.

Rückblickend können wir behaupten, die diesjährigen Herausforderungen gut gemeistert zu haben – auch und ganz besonders danken müssen wir unserer Klientel, die die ständig wechselnden Veränderungen während der Coronapandemie bisher gemeinsam mit uns getragen haben.
Wir konnten trotz aller Einschränkungen, unseren Klienten und Klientinnen in unterschiedlichen festen Notgruppen die Möglichkeit geben, ihren Alltag gemeinsam mit uns zu gestalten, selbstverständlich immer unter Einhaltung der AHA-Regeln.
So konnte in der letzten Woche auch mit Hilfe der Kreativgruppe, die Begegnungsstätte weihnachtlich geschmückt werden. Ein wenig hatte es etwas von Routine, denn im letzten Jahr wurde dies auch mit den Teilnehmern der Kreativgruppe vollbracht. Dabei entstand auch das Adventsgesteck, welches auf dem Foto zu sehen ist.

In jeder Krise steckt eine Chance, heißt es so schön. So haben auch wir in der APE 2020 unsere Chance genutzt, Neues auszuprobieren, bestehende Prozesse zu hinterfragen und unsere Angebote neu zu denken. Damit machen wir 2021 bestimmt weiter.

Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit und ein schönes Weihnachtsfest.
Das Team der APE-Abteilung