Sommerfest im HSB – verschoben!

Unser Sommerfestkommitee hatte bereits alles fix und fertig geplant und vorbereitet. Am 13.06.2020 hätte unser zweites Sommerfest steigen sollen, aber Corona hat es verhindert. In Ermangelung eines Ausweichtermins in diesem Jahr, schieben wir diese Veranstaltung auf das nächste Jahr. Und dann lassen wir es richtig krachen! Und eine gute Seite hat die Absage trotzdem. Das Geld, dass wir dieses Jahr einsparen, werden wir unseren Kollegen und Kolleginnen aus der Hamburger Genussküche (hgk) zukommen lassen. Da die hgk coronabedingt kaum noch Aufträge hat, sind diese Kollegen und Kolleginnen leider von Kurzarbeit betroffen.

Neue Webseite ist fertig!

Unter www.hsb-ev.de sind wir nun im neuen Outfit erreichbar. In wochenlanger Kleinarbeit ist die Gestaltung der neuen Seite gelungen. Auf den ersten Blick wirkt die Seite „normal“, aber technisch gesehen haben wir einen großen Sprung gemacht.

Hinter dieser Webseite liegt eine Datenbank, die bei einem Webdienst gehostet (gelagert) ist. Durch dieses System können wir einen Mitgliederbereich mit geschützten Seiten realisieren. So ist auch eine automatische Registrierung bei uns möglich. Allerdings kann nur der Administrator die Mitglieder freigeben.

Neu ist auch die Möglichkeit zu bloggen und damit allen Lesern zu erlauben, unsere Beiträge zu kommentieren und an unserem Verein teilzuhaben. Wir freuen uns sehr auf Eure Reaktionen und Rückmeldungen!

Video-Clip´s im HSB

In Zukunft wollen wir medialer werden. Was heißt das? Als Erstes wird unsere Webseite (www.hsb-ev.de) erneuert. Die jetzige Technik lässt keine passwortgeschützten Seiten zu. Auch ist die Darstellung auf anderen Medien, wie Handy und Tablet schwierig. Mit der neuen Architektur kommt auch ein neues Layout. Es soll leichter wirken und die wesentlichen Informationen schnell zur Verfügung stellen. Neu sind auch Videos zu verschiedenen Themen, die wir selber erstellen. Zurzeit dreht sich natürlich alles um die Corona-Krise. Die Videos können von den Mitarbeiter/innen im geschützten Bereich angesehen werden.

Selbst genäht – Masken für Alle!

Karin aus der Hauswirtschaft und Marfa aus der Tagespflege haben sich an die Nähmaschinen gesetzt und für uns alle fleißig losgenäht. Die zahlreichen wiederverwendbaren Stoff-Mundschutzmasken tragen nun unsere Pflegekräfte bei ihrer täglichen Arbeit zum Schutz der zu versorgenden Patienten.

Wir danken unseren Mitarbeiterinnen recht herzlich für ihr Engagement. Und sehr hübsch sehen sie auch noch aus,… auch die Masken!

25 Jahre im HSB – ein Jubiläum!

Als Pflegefachkraft und Einrichtungsleitung hat unser heutiger Vorstand Roman Zerbe seit März 1995 die Belange des Vereins mitbestimmt. Von damals ca. 20 Mitarbeiter/innen ist der HSB heute auf ca. 140 Mitarbeiter/innen gewachsen. Über die Jahre wurde auch die Struktur des Vereins an die heutigen Bedürfnisse angepasst. Es wurden Abteilungen gebildet, Leitungskräfte gesucht und eingestellt und Verantwortungen neu definiert. In Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung ist aus dem HSB in 25 Jahren ein renomierter Verein im Bereich sozialer Dienstleistung mit einem breiten Angebot im Gesundheitsbereich geworden.

Lieber Roman, an dieser Stelle vielen Dank im Namen aller Mitarbeiter/innen des HSB e.V. und hoffentlich noch viele schöne und erfogreiche Jahre mit Dir.

Geschäftsführung bekommt Unterstützung!

Durch die Veränderungen im HSB und die damit verbundene Vergrößerung des Vereins ist eine Unterstützung der Geschäftsführung (GF) notwendig geworden. Danjiela N. beginnt am 01.02.2020 ihre Tätigkeit in der Verwaltung der Geschäftsführung, kurz GFVW. Als Fachwirtin Vertrieb und Marketing hat Danjiela als Geschäftsleitungs- und Vorstandsassistentin gearbeitet. Ein Führungswechsel hat sie bewogen, sich einen Arbeitsplatz näher am Wohnort zu suchen. Nun bei uns – herzlich Willkommen!

Kongress in Berlin – Geschäftsführung war dabei!

Am 24.01.2020 um 5.30 Uhr starteten wir, Roman Zerbe und Jens Anderson unsere Fahrt nach Berlin. Ziel war der Pflegekongress 2020 im Maritim proArte Hotel mit zahlreichen Rednern und zwei Workshop´s („Soziale Medien“ und “Pflegeberufegesetz“), an denen wir teilgenommen haben. Tenor aller Vorträge war, dass sich die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung verbessern müssen. Es wird ein Pflegemindestlohn von ungefähr 14,-Euro angestrebt. Auch soll die Digitalisierung gefördert werden. „Der Unsinn mit den Leistungsnachweisen aus Papier, obwohl digital alles vorliegt, muss aufhören“, sagte Herr Westerfellhaus, Staatssekretär der Bundesregierung. Dieser Aussage können wir uns vollumfänglich anschließen.

Die Ergebnisse aus den Workshop´s haben wir in den darauf folgenden Sitzungen in unserem Hause allen Leitungskräften vorgestellt, so dass auch diese von unserer Kongressteilnahme profitieren konnten.

Zumba im HSB!

11 Mitarbeiter/innen haben am 07.01.2020 am ersten Zumba-Training teilgenommen. In den Räumen der TAP wurde getanzt, geschwitzt und gelacht.